HOMMAGE DAVID BÜRKLER (1936 - 2016)

mit einer pinken Zeremonie von Barbara Signer und einer kleinen Ansprache von Corinne Schatz taucht David Bürkler’s Ausstellung aus dem Jahr 1980
in veränderter Form im Raum EP an der Lämmlisbrunnenstrasse 50 wieder auf. Josef Felix Müller, der den Kunstraum St.Galerie betrieb, wo David Bürkler damals ausstellte, 
schrieb im Nachwort von 'Der Künstler David Bürkler und sein Werk’ : 'Durch die Begegnungen und durch die Busfahrten quer durch die Stadt pflegte David bis kurz vor seinen Tod ein dichtes Beziehungsnetz 
und zeichnete seine linearen Wegmarken durch die Stadt…David schuf eine imaginäre und rätselhafte Zeichnung der Stadt St.Gallen - erzeugt durch Begegnungen und Bewegungen.’
 
 
with a pink ceremony by Barbara Signer and a short introduction by Corinne Schatz, David Bürkler’s exhibition from the year 1980 re-appears in an altered form in the space
EP at Lämmlisbrunnenstrasse 50. Josef Felix Müller, who formerly ran the art space St.Galerie, where David showed at that time, wrote in the afterword of ‘Der Künstler David Bürkler und sein Werk’: ‘Through meetings and through trips by bus across town, David maintained a dense relational net until shortly before his death and drew his linear marks throughout town…David created an imaginary and mysterious drawing of the city of St.Gallen - created by meetings and movements.'